PAB

 

Anfang Juni besuchte ein JC2033-Team verschiedene Kirchen und Gemeinden in Paris. Nach fünf Tagen intensiver Besuche sind wir für all diese Begegnungen dankbar. Wir träumen davon, dass dieses Projekt das der Kirchen von Paris und ganz Frankreich wird. Hier sind einige Echos des Empfangs, den wir erhalten haben.

EGYPTBLOGD

Vom 23. bis 30. März 2019 besuchten Olivier Fleury und Martin Hoegger etwa 20 Verantwortliche von Kirchen und Gemeinden in Ägypten. Der Empfang war überall warm und manchmal sogar enthusiastisch. Hier ist die Chronik dieses erstaunlichen Aufenthaltes geschrieben von Martin Hoegger.

WGL

Am 17. Mai trafen sich zwölf Vertreter verschiedener Kirchen in Arzillier, dem "Haus des Dialogs" in Lausanne, um über den Anschluss des Projektes an Kirchen nachzudenken. Die Gruppe beschloss, sich "Arbeitsgruppe 2033" zu nennen. Nach dem Vorbild des "Christlichen Forums der Frankophonie" im vergangenen Oktober in Lyon tauschten die Teilnehmer zuerst ein paar Minuten über ihren persönlichen Weg mit Jesus Christus aus.

TimAndersonLR

Unsere Geschichte mit Jesus Celebration 2033 begann im Juli 2011 in Kona, Hawaii, auf einer Leiter-Konferenz von Jugend mit einer Mission (JMEM) mit dem Titel Impartation. Ich war Teilnehmer zusammen mit Olivier und Sylviane. Sie erzählten mir von der Vision Jesus Celebration 2033 (damals noch 2030). Der Heilige Geist gab mir ein tiefes Gefühl der Verbindung zur Vision und zur Familie Fleury. Ich teilte Olivier mit, dass ich wusste, dass ich daran Teil haben würde, aber ich wusste zu diesem Zeitpunkt nicht, wie das aussehen würde.

Seite 1 von 6